Immer wieder reden wir darüber, wie schwierig es ist, „Nein“ zu sagen. Wir beklagen uns, dass wir so viel zu tun haben, dass wir nicht wirklich Zeit haben, dass wir erschöpft sind. Wir sind zerrissen und getrieben zwischen den vielen Ansprüchen denen wir denken entsprechen zu müssen.
Und im Advent ist das womöglich besonders schlimm. Der gut bekannte Vorweihnachtsstress mit weiteren zusätzlichen Terminen, den ganzen Besorgungen, dem Druck bis zum Jahresende die von einem erwarteten oder selbstgesteckten Ziele zu erreichen . Da ist das Nein-sagen wichtig. Es geht darum Prioritäten zu setzten. Das Nein setzt ein Zeichen, es schließt etwas ab und beendet eine Sache. Damit kann es frei machen für etwas anderes. Es besteht die Chance auf einen Advent der Erwartung, der Vorbereitung und der Besinnung. Dazu will mein Adventskalender beitragen. 5 Minuten Ja-sagen zur Stille, zur Meditation und zur Besinnung. Und damit wird Ja-Sagen zu einem Rhythmus der neben Arbeit, Erledigungen und Sorgen das Aussteigen kennt.

Advent kommt vom lateinischen „Adventus Domini“ und bedeutet „Ankunft des Herrn“. Es geht also um das Kommen Jesu. Der Advent soll uns an Jesus erinnern. Vor über 2000 Jahren kam er als Mensch auf diese Erde. Das macht den christlichen Glauben weltweit einmalig. In jeder anderen Religion versuchen sich die Menschen Gott zu nähern, um ihre Erlösung zu erlangen. In Jesus begegnet uns Gott. Er nähert sich uns Menschen, damit uns seine Persönlichkeit greifbarer wird. In Jesus ist Gott nahbar. Viele kennen die Geschichte Jesu nur bruchstückhaft. Andere meinen ihn zu kennen und verlieren dabei leicht den Blick auf bestimmte kaum offensichtliche Facetten. Jesus war eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Jeder Tag meines Adventskalenders widmet sich ihm. Dabei versuche ich einige wahrscheinlich eher ungewohnte Perspektiven aus unterschiedlichen Blickwinkeln dieses bemerkenswerten Menschen zu beleuchten.
Advent heißt JA-Sagen.

Türchen 1: Jesus und die Frühaufsteher

Türchen 2: Feiert Jesus?

Türchen 3: Jesus sucht Freunde

Türchen 4: Jesus spielt Verstecken

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „JA-Sagen zur Adventszeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.