Uns geht es in Deutschland im weltweiten Vergleich überdurchschnittlich gut was die materielle Versorgung angeht. Auch mit Hartz IV kann man gut leben, sicher bescheidener, aber es geht. Dennoch sind wir täglich mit den großen Nöten in der Welt konfrontiert. Die Medien bringen uns die alarmierenden Zustände unserer Erde bild- und wortgewaltig ins Wohnzimmer. Was macht das mit uns? Sind wir bereits abgestumpft? Oder können wir aufgrund des Elends gar nicht mehr dankbar leben? Wie kann es mir den gut gehen, wenn in anderen Teilen der Welt Menschen aufgrund verhinderbarer Umstände leiden und sterben? Oder genießen wir weiterhin unseren hohen Lebensstandard, aber mit schlechtem Gewissen? Das führt jedoch zur gewohnheitsmäßiger Heuchelei: man geht gut essen und hat dabei sozialkritische Forderungen auf den Lippen. Die biblische Sicht dagegen betont dankbares Empfangen und großzügiges Teilen.

„Jede echte Solidarität mit den Elenden und Armen hat nicht etwa die Genussverweigerung, sondern das Teilen als Bedingung.“ (Wolfgang Vorländer)

Paulus schreibt zu seinem Spendenaufruf: „Denn das sage ich nicht, damit andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, sondern nach Maßgabe der Gleichheit (2Kor 8,13).“ 

Großzügigkeit will eingeübt sein.Teilen kostet. Teilen setzt aber vor allem Kraft und Freundschaft frei. Ich bin dankbar mein Leben mit Menschen zu teilen, von ihnen großzügig zu empfangen und auch von mir herzugeben. Das fordert mich ab und an heraus, dennoch will ich nicht anders leben.     

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Genießen trotz Not

  1. Diese Fragen habe ich mir auch gerade gestellt- und zwar heute Nacht, als ich nachts nach dem Stillen den Werbeprospekt für den neuen Kinofilm TRADE las…
    Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich kein schlechtes Gewissen zu haben brauche, sondern die Gnade, hier leben zu dürfen, dankbar annehmen kann.
    Welche Verantwortung ich für Leute in lebenswidrigen Umständen habe, wie etwa für Opfer von Menschenhandel, weiß ich allerdings noch nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.